Demokratieerziehung

Demokratie als Grundpfeiler unserer Schule für das gemeinsame Lernen und Zusammenleben:

  • Kinderrechte als Grundlage
    • Recht auf Information und Mitbestimmung
    • Jedes Kind hat das Recht auf Äußerung und Berücksichtigung seiner Meinung
  • In allen Klassen werden Klassensprecher*innen gewählt
  • Wir wählen Schülersprecher*innen
  • In allen Klassen gibt es einen Klassenrat als Ort des Mitredens, Mitbestimmens und Mitentscheidens
  • Bei uns finden regelmäßig Kinderkonferenzen mit der Schulleitung statt
  • Wir haben regelmäßig Schülerversammlungen
  • Jährlich stattfindende Demokratietage für alle Schülersprecher*-innen im Bildungszentrum Roggenburg
  • „Demokratiewerkzeuge“ für Kinder und Lehrer*innen

Demokratie lernen heißt:

  • Ich kann in der Schule Anliegen formulieren
  • Ich lerne Kritik zu üben und anzunehmen
  • Ich interessiere mich für andere Sichtweisen
  • Ich empfinde Meinungsvielfalt als Reichtum
  • Ich entwickle Mut zum Protest und Widerstand
  • Ich erwerbe Besonnenheit und Geduld
  • Ich kenne meine Rechte und Pflichten

Mut zur Demokratie an Schulen:

  • Lust auf Verantwortungsübernahme
  • Kreative Selbstorganisation
  • Debattenkultur
  • Auseinandersetzung mit totalitären Weltbildern
  • Freiräume zum gemeinsamen Nachdenken
  • Wertschätzung und Respekt
Steckbriefe unserer Klassensprecher